Ein neuer erster Schritt in eine unbekannte Zukunft

Über ein Jahr ist es inzwischen her, dass ich meine Entscheidung getroffen habe. Die Entscheidung, meinen Job zu kündigen und mein eher sicheres Leben für ein unbekanntes Abenteuer einzutauschen. Ich hatte damals so große Träume, Erwartungen und Vorstellungen. Ein paar Monate reisen würden mir eröffnen, wie meine weitere Zukunft aussehen würde. Die Eingebung für meinen Traumjob würde sich unterwegs auf dem Silbertablett präsentieren. Dann müsste ich nur noch eine Ausbildung machen und schon wäre ich den Rest meines Lebens glücklich und zufrieden.

Wie das so mit den großen Erwartungen ist – meistens werden sie nicht wirklich erfüllt. Ziemlich wenig überraschend hat sich in den letzten neun Monaten keine Erleuchtung ergeben. Außer der, dass das ganze wohl doch nicht so einfach funktionieren wird. Und ob es überhaupt etwas gibt, dass mich für den Rest meines Lebens glücklich macht, bezweifle ich stark. Wo würden denn dann die Herausforderungen und Veränderungen abbleiben? Insofern habe ich doch einige neue Erkenntnisse gewonnen.

Eine der wichtigsten Erkenntnisse war auf jeden Fall die, dass sich Dinge selten einfach so ergeben, indem ich abwarte. Erst wenn ich etwas tue, dann tut sich auch etwas für mich. Meine erste Idee war der Saisonjob in der Schweiz. Definitiv eine spannende Erfahrung. Jetzt kenne ich einen Job mehr, der mich nicht glücklich macht. Meine Zukunft liegt also nicht darin, drei Monate zu arbeiten und den Rest zu reisen. Mir ist klar geworden, dass ich einen Weg finden muss, unterwegs Geld zu verdienen, wenn ich nicht zurück in mein altes Leben und meinen alten Job möchte.

Also habe ich mich kurz entschlossen und verrückterweise auf der Plattform content.de angemeldet. Diese Plattform führt Texter und Auftraggeber zusammen. Ich habe mich tatsächlich getraut, mich als Texter dort anzumelden und versuche mich nun darin, mit dem Schreiben Geld zu verdienen. Denn wenn ich ehrlich bin, war das Schreiben früher immer mein Traum. Journalist werden oder ein Buch schreiben. Hauptsache schreiben. Mein Bewerbungstext wurde erstaunlich gut bewertet. Seitdem habe ich schon einige Aufträge angenommen und mir tatsächlich ein paar Euros mit dem Schreiben verdient. Regelmäßig bekomme ich außerordentlich positives Feedback bezüglich meiner Texte.

Nie habe ich für möglich gehalten, auf diesem Weg ohne eine entsprechende Ausbildung Geld verdienen zu können. Die Menschen bezahlen mich dafür, dass ich ihnen Texte schreibe. Verrückt, oder? Wer weiß, wo mich das hinführen wird. Welche Wege mir noch einfallen, online Geld verdienen zu können. Aber ich gehe diesen Weg. Hinein in eine unbekannte Zukunft. Selbstständig arbeitend als digitale Nomadin. Mir erscheint das noch so wahnsinnig unwirklich. Dieser Blogbeitrag hilft mir hoffentlich, das Ganze realer zu machen. Ich, Sonja, bin ab jetzt selbstständig als Texterin (und zukünftig hoffentlich noch anderes) unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.